<ol id="vzv51"></ol>
<track id="vzv51"></track>
    <span id="vzv51"></span>

              <pre id="vzv51"></pre>

              <delect id="vzv51"><sub id="vzv51"><menuitem id="vzv51"></menuitem></sub></delect>

                  21-10-2019
                  german 21-10-2019
                  Politik Technik Archiv
                  Wirtschaft Videos Chinesische Geschichten
                  Kultur Bilder
                  Gesellschaft Interviews
                  Startseite>>Gesellschaft

                  Extreme Lebensmittelverschwendung in China

                  (CRI)

                  Montag, 21. Oktober 2019

                    

                  Die gro?artige Esskultur ist der Stolz der Chinesen. Das schnelle Wachstum der Gastronomie bringt aber auch das Problem der Lebensmittelverschwendung mit sich. Jeden Tag landen mehrere zehntausend Tonnen Lebensmittel im Müll.

                  ?Etwa ein Viertel der Speisen wird t?glich von den Angestellten weggeworfen“, sagte ein Mitarbeiter in einer Beijinger Firmenkantine. Laut ihm sei Lebensmittelverschwendung in seiner Kantine ganz üblich.

                  In Restaurants merkt man die Verschwendung noch mehr. Besonders bei Gruppenessen, bei denen Leute rund um einen Tisch sitzen und sich die Gerichte teilen, werde bis zu einem Drittel der Lebensmittel verschwendet, teilte ein Mitarbeiter eines Ketten-Restaurants in Beijing mit. Da die meisten G?ste schwer absch?tzen k?nnten, wie viele Gerichte für eine Gruppe ausreichend sind, tendieren sie dazu, mehr Gerichte zu bestellen, so der Mitarbeiter. Die Reste würden sie in diesem Fall meistens auch nicht mitnehmen. Angesichts der Verschwendung würden sich die meisten Restaurants auch nicht zu sehr einmischen.

                  2018 haben das Institut für Geowissenschaften und Ressourcenforschung der Chinesischen Akademie der Wissenschaften in Zusammenarbeit mit dem World Wide Fund for Nature einen ?Bericht über Lebensmittelverschwendung in Chinas St?dten" ver?ffentlicht. Bei der Studie hatte das Forschungsteam von 2012 bis 2018 366 Restaurants in vier repr?sentativen St?dten Chinas, n?mlich Beijing, Shanghai, Chengdu und Lhasa, genau verfolgt.

                  Laut dem Bericht habe die Menge der verschwendeten Lebensmittel in der chinesischen Gastronomie bei 93 Gramm pro Kopf und Mahlzeit gelegen. Rund 11,7 Prozent der Lebensmittel landeten direkt im Müll. Beispielsweise sind alleine 2015 17 bis 18 Millionen Tonnen Lebensmittel vom Esstisch in den Müll gewandert, soviel wie die Gesamtmenge von Lebensmitteln, die 30 bis 50 Millionen Menschen für ein ganzes Jahr brauchen.

                  Folgen Sie uns auf Facebook und Twitter!

                  German.people.cn, die etwas andere China-Seite.

                  Videos

                  mehr

                  Dokumentarfilm

                  "Auf dem Weg" - Folge 8. Gro?e Wende

                  Am 18. Dezember 1978 fand die 3. Plenartagung des 11. Zentralkomitees der KP Chinas statt. Der Arbeitsschwerpunkt des Staates und der KP Chinas wurde auf den Aufbau der sozialistischen Modernisierung verlegt.

                  Interviews

                  mehr

                  Gespr?che

                  Regisseur Christopher Rüping: Durch Theater rückt die Welt ein Stückchen n?her zusammen

                  Mit seinen lediglich 33 Jahren geh?rt Christopher Rüping bereits zu den gefeiertsten deutschen Theaterregisseuren. Schon dreimal wurde eines seiner Stücke zu dem renommierten Berliner Theatertreffen eingeladen. Nun führte ihn seine Inszenierung von Brechts ?Trommeln in der Nacht“ der Münchner Kammerspiele bis in die chinesische Hauptstadt Beijing. People’s Daily Online traf den künftigen Hausregisseur des Züricher Schauspielhauses zum Interview.

                  Chinesische Geschichten

                  mehr

                  Ausflug

                  Endlich ist es wieder soweit: Das Wochenende steht vor der Tür!

                  Ich überlege, was ich diesmal unternehmen kann hier in Beijing. Sch?n w?re es ja, mal aus der Stadt rauszukommen und das Umfeld etwas n?her zu erkunden. Ein bisschen frische Luft, Natur und etwas Bewegung und ein paar neue Leute kennenzulernen w?re natürlich auch sch?n.Durch Zufall sto?e ich im Internet auf die ?Beijing Hikers“, ein Anbieter für Wandertouren rund um Beijing und in China.

                  Archiv

                  mehr
                  星辰棋牌